ADB:Dörfer, Julius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Dörfer, Julius“ von Christian Johnen in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 48 (1904), S. 29, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:D%C3%B6rfer,_Julius&oldid=- (Version vom 17. Juli 2019, 23:31 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Dorer, Ignaz Edward
Nächster>>>
Döring, Theodor
Band 48 (1904), S. 29 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 135696739
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|48|29|29|Dörfer, Julius|Christian Johnen|ADB:Dörfer, Julius}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135696739}}    

Dörfer: Julius D., geboren am 17. Januar 1829 in Dreiskau bei Leipzig, † am 29. December 1899 als Gymnasialoberlehrer in Leipzig. Er trat seit 1856 in der stenographischen Bewegung als Vertreter der Gabelsberger’schen Stenographie hervor und war von 1874–1879 Vorsitzender des Deutschen Gabelsberger-Stenographenbundes; er verfaßte eine „Chronik des Leipziger Vereins von 1846–1871“ und gab den Bericht über den 1. Stenographentag des Gabelsbergerschen Bundes heraus. Auch als Lehrer der Stenographie war er vielfach thätig. D. war ferner längere Zeit 1. Vorsteher des Leipziger Turnvereins und des Vereins der Privatlehrer, auch Stadtverordneter in Leipzig.

Deutsche Stenogr.-Ztg. 1900, Nr. 3, S. 65.