ADB:Deck, Rudolf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Deck, Rudolf“ von Ernst Kelchner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 793, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Deck,_Rudolf&oldid=- (Version vom 26. Mai 2019, 21:53 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 4 (1876), S. 793 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand April 2011, suchen)
GND-Nummer 135726085
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|793|793|Deck, Rudolf|Ernst Kelchner|ADB:Deck, Rudolf}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135726085}}    

Deck: Rudolf D., Buchdrucker, von 1528–1547 zu Basel und vermuthlich auch Buchhändler. Er war ums Jahr 1525 nach Basel von Freiburg eingewandert und findet sich als „Buchführer“ in das „Oeffnungsbuch der Stadt Basel der Jahre 1490–1530“ eingetragen, nachdem er sein Mannrecht (an einem Orte) erzeigt (d. h. seinen Heimathsschein vorgewiesen) et iuravit ut moris est (d. h. in die Zahl der Bürger aufgenommen worden). Er starb ohne Nachkommenschaft zu hinterlassen. Unter seinen Druckwerken ist unter anderm anzuführen: „Ein schön redt und wi- | derred eines Ackermans, vnnd deß | Todtes, mit sampt scharpffer entscheidung | jres kriegs, das eynem jetlichen | recht nützlich vnd kurtz- | wilig zu läsen ist. Zu Basel by Rudolf Deck. 1547. 4.“, wie seine Presse überhaupt in zahlreichen Drucken der populären und Volksliederlitteratur diente.