ADB:Eisenhut, Thomas

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Eisenhut, Thomas“ von Arrey von Dommer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 5 (1877), S. 767, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Eisenhut,_Thomas&oldid=- (Version vom 25. Juni 2019, 10:08 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 5 (1877), S. 767 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2013, suchen)
GND-Nummer 101062656
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|5|767|767|Eisenhut, Thomas|Arrey von Dommer|ADB:Eisenhut, Thomas}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=101062656}}    

Eisenhut: Thomas E., ein baierischer Tonsetzer und Musikschriftsteller, dessen Werke, soweit man sie kennt, innerhalb des Zeitraumes von 1675—1702 erschienen sind. Daß er im letztgenannten Jahre Canonicus regularis bei St. Georg in Augsburg und Capellmeister des Abts zu Kempten gewesen ist, erfahren wir aus seinem unten naher angeführten Lehrbuche für Anfänger in der Musik. An Compositionen hat er herausgegeben: „Harmonia sacra per 30 Concentus 2-7 voc.“, Aug. Vind. 1675, 4.; „Antiphonarium Marianum cont. 4 Antiphon. B. virg. Mariae 1-4 voc. c. Viol. ad lib.“, Campodun. 1676, 4.; „Offertoria de Festis 5 voc. concert. 5 instrum. 4 ripien.“, Aug. Vind. 1694, 4. Sein vorhin erwähntes Lehrbuch heißt: „Musikalisches Fundament, So auß denen berühmt und bewerthisten Authoribus eines Thails zusamen getragen; Andern Thails aber — auß Eyfer und Affection gegen der edlen Music Liebhabern eignes Fleiß elaborirt etc. Durch R. D. Thomam Eisenhuet, Can. Reg. ad S. Georgij Augustae Professum. pro tempore Celsissimi Principis Campidonensis Capellae Magistrum. Editio secunda et Auctior. Ex Ducali Typogr. Campidonensi“, 1702, 4. In deutscher Sprache, nur mit lateinischen Capitel-Ueberschriften. Die erste Ausgabe scheint ganz unbekannt zu sein. Bei Lipowsky, Bair. Musiklex., lesen wir, dieses Werk sei 1702 in lateinischer Sprache herausgekommen, demnach müßte es in diesem Jahre zweimal erschienen sein, was nicht wahrscheinlich klingt. Im ersten Theile behandelt es ziemlich kurz und bündig die Anfangsgründe der Musik, der zweite Theil enthält Notenbeispiele.