ADB:Erlanger, Raphael Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Erlanger, Raphael Freiherr von“ von Wilhelm Heß in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 48 (1904), S. 397, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Erlanger,_Raphael_Freiherr_von&oldid=- (Version vom 16. September 2019, 09:22 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Erk, Ludwig
Nächster>>>
Ernesti, Ludwig
Band 48 (1904), S. 397 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Raphael Slidell von Erlanger in der Wikipedia
GND-Nummer 117759155
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|48|397|397|Erlanger, Raphael Freiherr von|Wilhelm Heß|ADB:Erlanger, Raphael Freiherr von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117759155}}    

Erlanger: Raphael Freiherr von E. wurde 1865 in Paris geboren. Seine Schulbildung erhielt er zunächst in Paris, dann auf dem Gymnasium in Gießen. Nach Absolvirung desselben 1885 studirte er in Heidelberg, Bonn und Berlin Naturwissenschaften und Medicin und widmete sich namentlich der Zoologie, welche ihm besonderes Interesse einflößte. Um sich in dieser Wissenschaft weiter auszubilden, besuchte er während seiner Studienzeit wiederholt die zoologische Station in Neapel. 1891 promovirte er und habilitirte sich 1893 als Privatdocent für Zoologie in Heidelberg. 1896 wurde er zum außerordentlichen Professor ernannt. E. widmete sich namentlich Untersuchungen über die Entwicklungsgeschichte und veröffentlichte eine Reihe werthvoller Abhandlungen über diesen Gegenstand in verschiedenen Zeitschriften. Seine Untersuchungen sind mustergültig und berechtigten zu den höchsten Erwartungen. Leider ereilte ihn schon im Anfang seiner wissenschaftlichen Thätigkeit der Tod. E. starb am 30. November 1897.