ADB:Ernesti, Johann Heinrich Martin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Ernesti, Johann Heinrich Martin“ von August Beck in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 6 (1877), S. 243, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Ernesti,_Johann_Heinrich_Martin&oldid=- (Version vom 8. Dezember 2021, 04:12 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 6 (1877), S. 243 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Heinrich Martin Ernesti in der Wikipedia
GND-Nummer 104113650
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|6|243|243|Ernesti, Johann Heinrich Martin|August Beck|ADB:Ernesti, Johann Heinrich Martin}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=104113650}}    

Ernesti: Johann Heinrich Martin E., geb. den 29. Novbr. 1755 zu Millwitz[WS 1] bei Kronach, † den 10. Mai 1836 zu Koburg, wurde 1784 außerordentlicher, dann ordentlicher Professor zu Koburg, zuletzt Consistorialrath. Er schrieb eine Reihe von Schulbüchern, unter denen zu nennen sind: „Initia romanae latinitatis“, 1780, 2 Bde. (neue Auflage 1792); „Notitia Hermundurorum“, 1793, 2 Bde.; eine Schulausgabe des Horaz und eine „Clavis Horatiana“; „Alterthumskunde der Griechen, Römer und Deutschen“, 1809–10, 4 Theile.

Neuer Nekrolog der Deutschen vom J. 1836.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. gemeint ist Mitwitz.