ADB:Heitz, Friedrich Karl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Heitz, Friedrich Karl“ von Ludwig Spach in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 11 (1880), S. 677, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Heitz,_Friedrich_Karl&oldid=- (Version vom 3. Juli 2020, 13:52 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Hatto von Basel
Nächster>>>
Helbig, Gustav
Band 11 (1880), S. 677 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand November 2009, suchen)
GND-Nummer 101442734
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|11|677|677|Heitz, Friedrich Karl|Ludwig Spach|ADB:Heitz, Friedrich Karl}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=101442734}}    

Heitz: Friedrich Karl H., Typograph und alsatischer Historiker, geb. den 11. Juni 1798 zu Straßburg, gest. den 16. Juni 1867; übernahm in seinem zwanzigsten Jahre die Buchhandlung und Buchdruckerei seines Vaters. Seit dem J. 1709 war die Druckerei, wol die älteste in Straßburg, regelmäßig von Vater auf Sohn in der Heitzischen Familie übergegangen. H. ist nicht nur durch seine historischen Monographien, sondern auch als Sammler bekannt; er besaß die meisten Publicationen über das Elsaß. Diese Alsatica sind nach seinem Tode in den Besitz der Universitäts- und Landesbibliothek gekommen.