ADB:Major, Johannes Tobias

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Major, Johannes Tobias“ von Georg Christian Bernhard Pünjer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 20 (1884), S. 112, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Major,_Johannes_Tobias&oldid=- (Version vom 21. Oktober 2021, 09:29 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Major, Johannes
Band 20 (1884), S. 112 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johannes Tobias Major in der Wikipedia
GND-Nummer 100174256
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|20|112|112|Major, Johannes Tobias|Georg Christian Bernhard Pünjer|ADB:Major, Johannes Tobias}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100174256}}    

Major: Johannes Tobias M., geb. am 2. Febr. 1615 zu Jena, als Sohn des Professors der Theologie und Superintendenten Joh. M., promovirte am 11. Febr. 1634 zu Jena als Dr. phil., begab sich zur Fortsetzung seiner Studien nach Leipzig, wurde aber durch Joh. Gerhard bald zur Rückkehr nach Jena veranlaßt. In den Jahren 1637–40 machte er zu wissenschaftlichen Zwecken eine Reise durch Deutschland, England, Frankreich und Italien, promovirte Juli 1643 in Wittenberg als Lic. theol. und wurde dort 1645 außerordentlicher Professor. Nach dem Tode seines Vaters ward er als ordentlicher Professor der Theologie nach Jena berufen, starb hier aber schon am 25. April 1655 eines plötzlichen Todes. Schriften bei Zeumer, Vitae professorum th. Jenae 1711.