ADB:Marsow, Hermann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Marsow, Hermann“ von Heinrich Julius Böthführ in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 20 (1884), S. 446, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Marsow,_Hermann&oldid=- (Version vom 22. September 2021, 09:13 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Marsilius von Padua
Nächster>>>
Marstaller, Martin
Band 20 (1884), S. 446 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Hermann Marsow in der Wikipedia
GND-Nummer 137375239
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|20|446|446|Marsow, Hermann|Heinrich Julius Böthführ|ADB:Marsow, Hermann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=137375239}}    

Marsow: Hermann M., erster evangelischer Prediger in Dorpat. Er war in Riga geboren, wurde als Geistlicher der Breslauer Diöcese im Juli 1523 in Wittenberg immatriculirt und ging bald darauf, wie es scheint, von Luther empfohlen, nach Livland, wo er von dem Rath der Stadt Dorpat als evangelischer Prediger angestellt wurde. Auf Andringen des Bischofs mußte er jedoch sehr bald wieder entlassen werden, wie aus dem Receß des Ständetags zu Reval vom Juli 1524 hervorgeht. 1529 war er als Prediger in Reval, später wurde er nach Dorpat zurückberufen und an der Marienkirche angestellt, trat aber am 26. October 1554 von diesem Amte wegen Differenzen mit seinen Collegen zurück und starb 1555.

Paucker, Ehstland’s Geistlichkeit, Reval 1849, S. 346 u. 408. Napiersky, Lebensnachrichten von den livländischen Predigern, Thl. II, S. 65.