ADB:Meibom, Hermann Dietrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Meibom, Hermann Dietrich“ von Viktor von Meibom in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 21 (1885), S. 188, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Meibom,_Hermann_Dietrich&oldid=- (Version vom 20. Juni 2019, 11:56 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 21 (1885), S. 188 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand März 2011, suchen)
GND-Nummer 104280611
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|21|188|188|Meibom, Hermann Dietrich|Viktor von Meibom|ADB:Meibom, Hermann Dietrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=104280611}}    

Meibom: Hermann Dietrich M., Historiker und Jurist, Sohn Heinrichs (des jüngeren, s. o.), geb. zu Helmstedt 1671, † 1745, wurde 1700 Nachfolger seines Vaters in der Professur der Geschichte zu Helmstedt, verließ aber 1705 die akademische Laufbahn als Consistorialrath und Cabinetsrath des Erbprinzen in Wolfenbüttel. Von seinen historischen Arbeiten fand am meisten Beachtung seine Inauguralrede über die Quellen der deutschen Geschichte, mit Zusätzen 1727 wieder aufgelegt.