ADB:Rutilius, Martin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Rutilius, Martin“ von Rochus von Liliencron in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 30 (1890), S. 51, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Rutilius,_Martin&oldid=- (Version vom 22. August 2019, 09:39 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 30 (1890), S. 51 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Martin Rutilius in der Wikipedia
GND-Nummer 102834180
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|30|51|51|Rutilius, Martin|Rochus von Liliencron|ADB:Rutilius, Martin}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=102834180}}    

Rutilius: Martin R. (Röthelstein), geboren 1550 als Sohn des Pfarrers Georg R. zu Düben im Meißnischen; besuchte die Torgauer Schule, dann die Universität zu Wittenberg und Jena; 1575 Pfarrer zu Teutleben und 1586 Diakonus, später Archidiakonus zu Weimar. Er starb am 18. Januar 1618. Er ist der Verfasser des allverbreiteten Kirchenliedes „Ach Gott und Herr wie groß und schwer“. (Vgl. M. Casp. Binder, Pfarrer in Mattstedt, Erweiß, daß des Liedes „Ach Gott und Herr“ wahrer Autor sey M. Rutilius, Jena 1726.)

E. E. Koch, Kirchenl. (3. Aufl.) II, 258.