ADB:Tittel, Gottlieb August

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Tittel, Gottlieb August“ von Otto Liebmann (Philologe) in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 38 (1894), S. 382, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Tittel,_Gottlieb_August&oldid=- (Version vom 28. Juni 2022, 03:24 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Titl, Anton Emil
Nächster>>>
Tittel, Paul
Band 38 (1894), S. 382 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2011, suchen)
GND-Nummer 117727741
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|38|382|382|Tittel, Gottlieb August|Otto Liebmann (Philologe)|ADB:Tittel, Gottlieb August}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117727741}}    

Tittel: Gottlieb August T., eklektischer Philosoph und Kritiker des Kantischen Systems, geboren am 16. November 1739 zu Pirna, war 1760 bis 1764 Privatdocent in Jena; später wurde er Professor am Gymnasium in Karlsruhe, sowie badischer wirklicher geheimer Kirchenrath und starb am 16. September 1816. – Von seinen zahlreichen Schriften mögen hier folgende genannt werden: „Logik“ (Frankfurt a. M. 1783); „Metaphysik“ (Frankfurt 1784); „Allgemeine praktische Philosophie“ (Frankf. 1785); „Ueber Herrn Kant’s Moralreform“ (Frankf. und Leipzig 1786); „Kantische Denkformen oder Kategorien“ (Frankf. a. M. 1788).

Meusel’s Gelehrtes Teutschland Bd. VIII ff.