ADB:Uffels, Johann van

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Uffels, Johann van“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 39 (1895), S. 132, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Uffels,_Johann_van&oldid=- (Version vom 17. Oktober 2019, 08:28 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Uffelmann, Julius
Band 39 (1895), S. 132 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand März 2010, suchen)
GND-Nummer 103132031
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|39|132|132|Uffels, Johann van|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Uffels, Johann van}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=103132031}}    

Uffels: Johann van U. (Uffelius), Sohn des Patriciers und Dr. iur. utr. Severin van U., geb. zu Brüssel, nach Studien in Löwen Advocat in Antwerpen, wo er im J. 1617 in sehr jugendlichem Alter starb. Er veröffentlichte zu Antwerpen „Notae in Did. Covarruviae varias resolutiones“ (1604) und „Consultatio matrimonialis“ (1611), über die Frage: ob ein Zusammenleben, das lange gedauert und in der öffentlichen Meinung als Ehe gegolten habe, nach Tridentinischem Rechte als Concubinat anzusehen sei.

Foppens, Bibl. II, 745.