Abkommen über das deutsch-französische Jugendwerk (1984)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Neufassung des Abkommens vom 22. Juni 1973 zur Änderung des Abkommens vom 5. Juli 1963 zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik über die Errichtung des deutsch-französischen Jugendwerks
Abkürzung:
Art: Völkerrechtlicher Vertrag
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie: kulturelle Vereinbarung
Fundstelle: Bundesgesetzblatt (Deutschland), Jahrgang 1984, Teil II, Nr. 3 (Tag der Ausgabe 8. Februar 1984), Seite 121–127
Fassung vom: 25. November 1983
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 1. Dezember 1983
Inkrafttreten: 1. Januar 1984
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
'
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[121]

Bekanntmachung[Bearbeiten]

Bekanntmachung der Neufassung des Abkommens über das deutsch-französische Jugendwerk
Vom 1. Dezember 1983


Auf Grund seines Artikels 17 ist das Abkommen vom 5. Juli 1963 zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik über die Errichtung des deutsch-französischen Jugendwerks (BGBl. 1963 II S. 1612) in der Fassung des Änderungsabkommens vom 22. Juni 1973 (BGBl. 1973 II S. 1458) erneut geändert worden. Die in Bonn am 25. November 1983 unterzeichnete Neufassung des Abkommens wird nach Artikel 18 Abs. 1

am 1. Januar 1984

in Kraft treten.

Die Neufassung des Abkommens wird nachstehend nebst einer Vereinbarung durch Briefwechsel vom 25. November 1983 zwischen dem Bundesminister für Jugend, Familie und Gesundheit und dem französischen Minister für Freizeit, Jugend und Sport über die Anwendung der Artikel 11 und 14 des Abkommens veröffentlicht.

Bonn, den 1. Dezember 1983
Der Bundesminister des Auswärtigen
Im Auftrag
Dr. Bertele


[122]

Abkommen[Bearbeiten]

Abkommen über das deutsch-französische Jugendwerk

Accord[Bearbeiten]

Accord sur l’Office franco-allemand pour la jeunesse
Neufassung des Abkommens vom 22. Juni 1973 zur Änderung des Abkommens vom 5. Juli 1963 zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik über die Errichtung des deutsch-französischen Jugendwerks
remplaçant l’Accord du 22 juin 1973 modifiant l’Accord du 5 juillet 1963 entre la République fédérale d’Allemagne et la République française portant création de l’Office franco-allemand pour la jeunesse
Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland
und
die Regierung der Französischen Republik –
Le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne
et
le Gouvernement de la République française,
in Durchführung des Vertrages vom 22. Januar 1963 über die deutsch-französische Zusammenarbeit und des Artikels 17 des Abkommens vom 22. Juni 1973 über die Errichtung des deutsch-französischen Jugendwerks – en application du Traité du 22 janvier 1963 relatif à la coopération franco-allemande et de l’article 17 de l’Accord du 22 juin 1973 portant création d’un Office franco-allemand pour la jeunesse,
sind wie folgt übereingekommen: sont convenus de ce qui suit:

I. Name und Zweckbestimmung[Bearbeiten]

Artikel 1[Bearbeiten]

Es wird eine Organisation zur Förderung der Beziehungen zwischen der deutschen und der französischen Jugend errichtet, die den Namen „Deutsch-französisches Jugendwerk“ trägt.

I – Dénomination et objet[Bearbeiten]

Article 1[Bearbeiten]

Il est créé un organisme dénommé „Office franco-allemand pour la jeunesse“, chargé de développer les relations entre la jeunesse française et la jeunesse allemande.

Artikel 2[Bearbeiten]

(1) Das Jugendwerk hat die Aufgabe, die Bande zwischen der Jugend der beiden Länder enger zu gestalten und ihr Verständnis füreinander zu vertiefen; es hat hierzu die Jugendbegegnung und den Jugendaustausch anzuregen, zu fördern und gegebenenfalls selbst durchzuführen. Seine Tätigkeit erstreckt sich insbesondere auf folgende Gebiete:

Article 2[Bearbeiten]

(1) L’Office a pour objet de resserrer les liens qui unissent les jeunes des deux pays, de renforcer leur compréhension mutuelle et, à cet effet, de provoquer, d’encourager et, le cas échéant, de réaliser des rencontres et des échanges de jeunes. Son action s’étend notamment aux domaines suivants:
a) Begegnung und Austausch von Schülern, Studenten und berufstätigen Jugendlichen;
a) Rencontres et échanges d’écoliers, d’étudiants et de jeunes travailleurs;
b) Austausch im beruflichen und technologischen Bereich;
b) Echanges à caractère socio-professionnel et technologique;
c) Gruppenfahrten, Jugend- und Jugendsportveranstaltungen;
c) Déplacements de groupes, manifestations sportives et de jeunesse;
d) Kinder-, Jugend- und Familienerholung;
d) Colonies, centres et maisons familiales de vacances;
e) Austausch und Ausbildung von Fachkräften und Mitarbeitern der Jugendarbeit und des Jugendsports, gemeinsames Training für Jugendsportler;
e) Echanges et stages en vue de la formation de cadres sportifs et de jeunesse, entraînement commun pour les jeunes athlètes;
f) Vertiefung der gegenseitigen Kenntnis der beiden Länder durch Öffentlichkeitsarbeit, Bildungsreisen, Studienaufenthalte, Seminare, musische Veranstaltungen und durch Tagungen der leitenden Persönlichkeiten der Jugendarbeit; [123]
f) Connaissance réciproque des deux pays par une action d’information, l’organisation de voyages et de séjours d’études, de séminaires, de manifestations artistiques et la rencontre de responsables d’organisations de jeunesse;
g) Ausbau außerschulischer Einrichtungen zur Förderung der gegenseitigen Sprachkenntnisse;
g) Développement des institutions extra-scolaires qui se consacrent à la diffusion de la langue de l’un ou de l’autre pays;
h) Untersuchungen und wissenschaftliche Forschungsarbeiten über Jugendfragen.
h) Enquêtes et recherches scientifiques dans le domaine de la jeunesse.
(2) Das Jugendwerk verfolgt bei der Erfüllung seiner Aufgaben die Grundsätze der Zusammenarbeit und der Verständigung unter den Ländern Europas und den anderen Ländern der freien Welt, die es bei der Jugend zu vertiefen gilt.
(2) Dans l’accomplissement de ces tâches, l’Office applique les principes de coopération et de compréhension qu’il convient de développer parmi les jeunes tant à l’égard des pays européens que des autres pays du monde libre.

Artikel 3[Bearbeiten]

(1) Das Jugendwerk besitzt Rechtspersönlichkeit und ist in Geschäftsführung und Verwaltung autonom.

Article 3[Bearbeiten]

(1) L’Office a la personnalité juridique. Il jouit de l’autonomie de gestion et d’administration.
(2) Hierzu finden in der Bundesrepublik Deutschland und in der Französischen Republik alle in den §§ 3, 4, 7, 9 und 31 Buchstabe a des am 21. November 1947 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommenen Abkommens über die Vorrechte und Befreiungen der Sonderorganisationen niedergelegten Bestimmungen auf das deutsch-französische Jugendwerk Anwendung.
(2) A ces fins, les prescriptions figurant aux paragraphes 3, 4, 7, 9 et 31 a de la Convention adoptée par l’Assemblée générale des Nations Unies, le 21 novembre 1947, sur les immunités et privilèges des institutions spécialisées s’appliqueront à l’Office franco-allemand pour la jeunesse, tant en République française qu’en République fédérale d’Allemagne.

II. Mittel für die Tätigkeit des Jugendwerks[Bearbeiten]

Artikel 4[Bearbeiten]

(1) Das Jugendwerk verfügt über den im Vertrag vom 22. Januar 1963 vorgesehenen gemeinsamen deutsch-französischen Fonds.

II – Moyens d’action[Bearbeiten]

Article 4[Bearbeiten]

(1) L’Office dispose du fonds commun franco-allemand prévu par le Traité du 22 janvier 1963.
(2) Dem Fonds werden nach Maßgabe der in jedem Land geltenden Haushaltsvorschriften jährlich die für die Tätigkeit des Jugendwerks erforderlichen Mittel nach Prüfung des von dem Kuratorium erstellten Haushaltsentwurfs zu gleichen Teilen zur Verfügung gestellt.
(2) Sous réserve des règles budgétaires applicables dans chaque pays, les crédits nécessaires aux activités de l’Office sont versés au fonds chaque année, à parts égales, après examen des propositions de budget préparées par le Conseil d’administration.
(3) Das Jugendwerk kann alle sonstigen Einnahmen tätigen und insbesondere Zahlungen vereinnahmen, die von Personen oder Einrichtungen geleistet werden, denen seine Tätigkeit zugute kommt.
(3) L’Office est habilité à encaisser toutes autres recettes, et notamment les versements qui peuvent être effectués par les bénéficiaires des activités qu’il organise.
(4) Der Jahresbericht der Rechnungsprüfer nach Artikel 9 ist den beiden Regierungen mit der Stellungnahme des Generalsekretärs zuzuleiten.
(4) Le rapport annuel des commissaires aux comptes visés à l’article 9 du présent Accord est soumis aux deux Gouvernements revêtu des observations du secrétaire général.

Artikel 5[Bearbeiten]

(1) Das Jugendwerk bestreitet aus den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln die Ausgaben zur Förderung der deutsch-französischen Jugendarbeit und insbesondere der in Artikel 2 genannten Austauschprogramme. Die Verwendung dieser Mittel erfolgt im Rahmen operativer Programme entsprechend den Zielvorstellungen und Richtlinien, die das in Artikel 6 bezeichnete Kuratorium festlegt.

Article 5[Bearbeiten]

(1) L’Office prélève sur les ressources dont il dispose les moyens propres à développer la coopération franco-allemande dans le domaine de la jeunesse, et plus particulièrement les échanges visés à l’article 2 ci-dessus. L’affectation de ces moyens se fait dans le cadre des programmes d’opérations conformes aux objectifs et aux directives définis par le conseil d’administration visé à l’article 6.
(2) Das Jugendwerk gewährt Zuwendungen an öffentliche Einrichtungen und an private Zusammenschlüsse. Hält das Jugendwerk zur Erfüllung seiner Aufgaben eine langfristige Zusammenarbeit mit bestimmten Partnern für erforderlich, so können mit diesen Verträge im Rahmen der in Artikel 9 festgelegten Haushaltsbefugnisse des Kuratoriums geschlossen werden.
(2) L’Office intervient par voie de subventions accordées soit à des collectivités publiques, soit à des groupements privés. Si, pour remplir sa mission, l’Office estime nécessaire une coopération prolongée avec certains partenaires déterminés, des contrats peuvent être conclus avec ceux-ci, dans le cadre des prérogatives budgétaires du Conseil d’administration définies à l’article 9.
(3) Das Jugendwerk kann selbst auf dem Gebiet der Zusammenarbeit und des Austausches Programme durchführen und in einzelnen Fällen seinem Zweck entsprechende Einrichtungen schaffen, unterhalten und führen.
(3) L’Office peut conduire lui-même des activités de coopération, d’échanges, et, à titre exceptionnel, créer et entretenir des installations répondant à son objet.
(4) Es kann außerdem die Vorbereitung und Durchführung von Programmen übernehmen, die ihm von öffentlichen oder privaten Organisationen vorgeschlagen werden, wenn sie seinem Auftrag entsprechen und von gemeinsamem Interesse sind, und wenn auch die betreffenden Organisationen den notwendigen finanziellen Beitrag hierfür erbringen. [124]
(4) Il peut, en outre, assurer la préparation et la mise en œuvre d’opérations d’intérêt commun et conformes à sa mission, qui lui seraient proposées par des organismes publics ou privés apportant à cet effet le financement nécessaire.

III. Kuratorium[Bearbeiten]

Artikel 6[Bearbeiten]

(1) An der Spitze des Jugendwerks steht ein Kuratorium; es setzt sich aus je fünfzehn deutschen und französischen Mitgliedern zusammen; die deutschen Mitglieder werden von der Regierung der Bundesrepublik Deutschland, die französischen Mitglieder werden von der Regierung der Französischen Republik ernannt.

III – Conseil d’administration[Bearbeiten]

Article 6[Bearbeiten]

(1) L’Office est administré par un Conseil d’administration composé de quinze membres français et de quinze membres allemands, désignés respectivement par le Gouvernement de la République française et par celui de la République fédérale d’Allemagne.
(2) Je sechs Mitglieder aus jedem Land sind Vertreter der öffentlichen Verwaltungen kraft ihres Amtes, die übrigen neun sind namhafte Persönlichkeiten, Vertreter der kommunalen Gebietskörperschaften, Leiter von Trägern der Jugendarbeit und Vertreter anderer Bereiche, in denen das Jugendwerk tätig ist. Für jedes Mitglied ist ein Stellvertreter zu benennen, der nur bei Verhinderung des Mitglieds an den Sitzungen des Kuratoriums teilnimmt.
(2) Dans chaque pays, six de ces membres sont choisis ès qualités dans les administrations publiques, les neuf autres parmi des personnalités qualifiées, des représentants de collectivités locales ou régionales, des dirigeants d’organisations de jeunesse et d’autres secteurs concernés par les activités de l’Office. Pour chaque membre, un suppléant est désigné, qui n’assistera aux sessions du Conseil d’administration qu’en cas d’empêchement du titulaire.
(3) Die Amtszeit der Mitglieder und ihrer Stellvertreter beträgt drei Jahre. Sie können aus wichtigem Grund nach Anhörung des Kuratoriums von der Regierung, die die Ernennung ausgesprochen hat, vorzeitig abberufen werden. Scheidet ein Mitglied aus der Funktion, kraft deren es in das Kuratorium berufen wurde, aus, so kann ein Nachfolger aus dem gleichen oder einem entsprechenden Bereich bis zum Ende der Amtszeit ernannt werden. Die Mitglieder des Kuratoriums üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus; sie erhalten Reisekostenentschädigung, Ersatz der ihnen aus Aufträgen des Kuratoriums entstehenden Auslagen sowie Sitzungsvergütung.
(3) La durée des fonctions des membres titulaires et des membres suppléants est de trois ans. Les membres peuvent être révoqués pour motifs graves, après avis du Conseil d’administration, par le Gouvernement qui les a nommés. Lorsqu’un membre quitte les fonctions qui ont motivé sa nomination au Conseil d’administration, un remplaçant, issu du même secteur ou d’un secteur correspondant, peut être nommé jusqu’à l’expiration du mandat. Les fonctions des membres du Conseil d’administration sont gratuites; des indemnités pour frais de déplacement, de mission et de session leur sont attribuées.

Artikel 7[Bearbeiten]

Das Kuratorium tagt abwechselnd in Deutschland und Frankreich, unter dem Vorsitz eines seiner beiden Präsidenten, während der andere Präsident anwesend oder vertreten ist. Die beiden Präsidenten sind der für Jugendfragen zuständige Bundesminister der Bundesrepublik Deutschland und der für Jugendfragen zuständige Minister der Französischen Republik.

Article 7[Bearbeiten]

Le Conseil d’administration siège alternativement en France et en Allemagne, sous la présidence de l’un de ses deux présidents, l’autre étant présent ou représenté. Les deux présidents sont le Ministre de la République française et le Ministre fédéral de la République fédérale d’Allemagne chargés des questions de jeunesse.

Artikel 8[Bearbeiten]

(1) Das Kuratorium tritt mindestens zweimal im Jahr zusammen; weitere Sitzungen finden statt, wenn seine beiden Präsidenten es übereinstimmend für erforderlich halten oder wenn die Mehrheit der Kuratoriumsmitglieder es wünscht.

Article 8[Bearbeiten]

(1) Le Conseil d’administration se réunit au moins deux fois par an et, en outre, lorsque ses deux présidents l’estiment, d’un commun accord, nécessaire, ou encore lorsque la majorité des membres du Conseil d’administration en exprime le désir.
(2) Ort und Zeit der Sitzungen bestimmen die Präsidenten im beiderseitigen Einvernehmen. Sie schlagen ferner nach Konsultation des Generalsekretärs dem Kuratorium die Tagesordnung vor. Anträge zur Tagesordnung können auch von den Mitgliedern des Kuratoriums gestellt werden.
(2) Le lieu et la date de chaque session sont fixés d’un commun accord par les deux présidents. Ceux-ci proposent également l’ordre du jour après consultation du secrétaire général. Des propositions pour l’ordre du jour pourront également être faites par les membres du Conseil d’administration.
(3) Zur Vorbereitung seiner Beschlüsse kann das Kuratorium auch tagen, ohne daß die Präsidenten anwesend sind. In diesen Fällen wird der Vorsitz von den Vertretern der Jugendministerien wahrgenommen. Es kann zu dem gleichen Zweck auch Ausschüsse bilden.
(3) Pour la préparation de ses décisions, le Conseil d’administration peut également siéger en dehors de la présence des présidents. Dans ce cas, la présidence est assurée par les représentants des Ministères chargés des questions de jeunesse. De même, il peut à cette fin former des commissions de travail.

Artikel 9[Bearbeiten]

(1) Das Kuratorium hat die zur Erfüllung der Aufgaben des Jugendwerks gemäß den Artikeln 1 und 2 erforderlichen Befugnisse.

Article 9[Bearbeiten]

(1) Le Conseil d’administration est investi des pouvoirs nécessaires à l’accomplissement de la mission de l’Office, telle qu’elle est définie aux articles 1 et 2 du présent Accord
(2) Das Kuratorium
(2) Le Conseil:
– beschließt das Programm für die Tätigkeit des Jugendwerks und erläßt Richtlinien für seine Ausführung;
– arrête le programme des activités de l’Office et donne des directives pour son application;
– ergreift alle geeigneten Maßnahmen für ein ordnungsgemäßes Arbeiten des Jugendwerks;
– prend toutes mesures utiles au bon fonctionnement de l’Office;
– beschließt den Haushaltsplan des Jugendwerks; [125]
– vote le budget de l’Office;
– erläßt Richtlinien für eine sorgsame Verwaltung der Haushaltsmittel;
– élabore les règles assurant la bonne gestion des crédits;
– billigt den Jahresbericht des Generalsekretärs;
– approuve le rapport annuel du secrétaire général;
– prüft die Berichte der geförderten Organisationen über ihre Tätigkeit und über die Verwendung der ihnen gewährten Zuwendungen;
– examine les comptes rendus des organismes subventionnés sur leurs activités et sur l’utilisation des fonds qu’ils reçoivent;
– bestellt im Einvernehmen mit den beiden Regierungen je einen deutschen und einen französischen Rechnungsprüfer, die gemeinsam im Rahmen der Vorschriften des Jugendwerks jährlich die Verwendung seiner Mittel prüfen und dem Kuratorium Bericht erstatten;
– désigne, en accord avec chacun des deux Gouvernements, deux commissaires aux comptes, l’un français et l’autre allemand, chargés, dans le cadre des règles propres à l’Office, de contrôler en commun chaque année l’utilisation des crédits et de lui en rendre compte;
– erteilt nach Prüfung des Berichts der Rechnungsprüfer und einer etwaigen Stellungnahme des Generalsekretärs diesem Entlastung hinsichtlich der Ausführung des Haushaltsplans.
– donne, après examen du rapport des commissaires aux comptes et des observations éventuelles du secrétaire général, quitus à ce dernier de sa gestion pour l’exercice en cours.
(3) Das Kuratorium gibt sich eine Geschäftsordnung.
(3) Le Conseil d’administration arrête son règlement intérieur.

Artikel 10[Bearbeiten]

(1) Das Kuratorium ist beschlußfähig, wenn mindestens zwei Drittel der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind. Ist das Kuratorium nicht beschlußfähig, so beruft der amtierende Präsident innerhalb von dreißig Tagen eine weitere Sitzung ein. Auf dieser Sitzung ist das Kuratorium mit den anwesenden Mitgliedern beschlußfähig.

Article 10[Bearbeiten]

(1) Le quorum requis pour la validité des délibérations du Conseil d’administration est des deux tiers des membres ayant le droit de vote. Si le quorum n’est pas atteint, le président en exercice convoque à nouveau le Conseil dans un délai de trente jours. Le Conseil délibère alors sans condition de quorum.
(2) Die Beschlüsse des Kuratoriums werden mit Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder gefaßt. Wird diese Mehrheit nicht erreicht, so kann der Präsident eine zweite Lesung vornehmen lassen; ihr folgt eine erneute Abstimmung, die der gleichen Mehrheit bedarf.
(2) Les décisions du Conseil d’administration sont prises à la majorité des deux tiers des membres présents. Si cette majorité n’est pas atteinte, le président peut prendre l’initiative d’une seconde lecture sanctionnée par un nouveau scrutin, à la même majorité.
(3) Es bleibt jederzeit dem Ermessen des Präsidenten überlassen, ob ein Beratungsergebnis der förmlichen Abstimmung unterworfen wird oder nicht; ausgenommen sind Haushaltsfragen und Vorschläge zur Änderung des Abkommens auf Veranlassung des Kuratoriums nach Artikel 17; im letzteren Falle gilt Absatz 2 des vorliegenden Artikels.
(3) Le président a toujours la faculté d’apprécier l’opportunité de soumettre ou non une délibération à un vote formel, sauf en matière budgétaire et en ce qui concerne les propositions de modification de l’Accord à l’initiative du Conseil d’administration, prévues à l’article 17, où les dispositions de l’alinéa 2 du présent article sont de règle.

IV. Generalsekretariat[Bearbeiten]

Artikel 11[Bearbeiten]

(1) Das ausführende Organ des Kuratoriums ist der Generalsekretär, dem ein stellvertretender Generalsekretär zur Seite steht. Sie müssen Staatsangehörige eines der beiden Staaten und unterschiedlicher Staatsangehörigkeit sein. Beide werden nach Anhörung des Kuratoriums einvernehmlich durch die beiden Regierungen ernannt. Die Dauer ihrer Amtszeit, die für beide gleich ist, beträgt 5 Jahre.

IV – Secrétariat général[Bearbeiten]

Article 11[Bearbeiten]

(1) L’organe d’exécution du Conseil d’administration est le secrétaire général, assisté d’un secrétaire général adjoint. Ils sont ressortissants de l’un ou l’autre Etat, et de nationalité différente. Ils sont nommés tous deux par accord des deux Gouvernements après avis du Conseil d’administration. La durée de leur mandat, identique pour chacun d’eux, est de cinq ans.
(2) Nach Beendigung der Amtszeit des Generalsekretärs wird ein Nachfolger ernannt, der Staatsangehöriger des anderen Staates sein muß. Das gleiche gilt für den stellvertretenden Generalsekretär.
(2) A l’expiration de son mandat, le secrétaire général est remplacé par un ressortissant de l’autre Etat. Il en est de même pour le secrétaire général adjoint.

Artikel 12[Bearbeiten]

(1) Der Generalsekretär vertritt das Jugendwerk. Er bereitet die Sitzungen des Kuratoriums vor, erstattet ihm Bericht und legt ihm die Haushaltsentwürfe vor, sorgt für die Durchführung der Beschlüsse des Kuratoriums und wacht über eine sorgsame Haushaltsführung. Ist bis zum Ende des laufenden Haushaltsjahres der Haushaltsplan für das folgende Jahr nicht beschlossen, so trifft der Generalsekretär alle Maßnahmen, die für die Arbeit der Verwaltung des Jugendwerks und zur Fortsetzung der laufenden Programme erforderlich sind.

Article 12[Bearbeiten]

(1) Le secrétaire général représente l’Office. Il prépare les sessions du Conseil d’administration, lui présente tous rapports ainsi que le projet de budget, pourvoit à l’exécution des décisions du Conseil et veille à la bonne gestion du budget. Si le budget pour l’année suivante n’est pas voté avant la fin de l’exercice financier en cours, le secrétaire général prend toutes mesures nécessaires au fonctionnement des services de l’Office et à la poursuite des programmes en cours.
(2) Der stellvertretende Generalsekretär unterstützt den Generalsekretär in dessen sämtlichen Aufgaben und vertritt ihn im Falle der Abwesenheit oder Verhinderung. Im Einvernehmen mit den beiden Präsidenten des Kuratoriums können [126] ihm vom Generalsekretär außerdem bestimmte Befugnisse übertragen werden, insbesondere die Aufsicht über einen Teil der Verwaltung des Jugendwerks. Diese Übertragung kann auf gleiche Weise rückgängig gemacht werden.
(2) Le secrétaire général adjoint seconde le secrétaire général dans l’ensemble de ses attributions et le remplace en cas d’absence ou d’empêchement. Il peut, en outre, recevoir de ce dernier délégation de certaines compétences, définies en accord avec les deux coprésidents du Conseil d’administration, et lui donnant notamment autorité sur des services de l’Office. Cette délégation peut être rapportée dans les mêmes conditions.
(3) Der Generalsekretär und der stellvertretende Generalsekretär nehmen mit beratender Stimme an den Sitzungen des Kuratoriums teil.
(3) Le secrétaire général et le secrétaire général adjoint prennent part l’un et l’autre aux séances du Conseil d’administration avec voix consultative.

Artikel 13[Bearbeiten]

Der Generalsekretär ernennt das Personal des Jugendwerks. In Ausübung seiner Ernennungsbefugnis sorgt er für eine ausgewogene Vertretung beider Staatsangehörigkeiten.

Article 13[Bearbeiten]

Le secrétaire général nomme le personnel de l’Office. Dans l’exercice de son pouvoir de nomination, il veille à une représentation équilibrée des deux nationalités.

Artikel 14[Bearbeiten]

(1) Der Sitz des Jugendwerks wird durch Vereinbarung zwischen den beiden Regierungen bestimmt.

Article 14[Bearbeiten]

(1) Le siège de l’Office est fixé par accord entre les deux Gouvernements.
(2) Die Struktur des Jugendwerks und die Arbeitsweise des Generalsekretariats müssen eine gleichgewichtete Erfüllung der Aufgaben in beiden Ländern sicherstellen.
(2) Les structures de l’Office et les méthodes de travail du secrétariat général assureront un accomplissement équilibré de la mission dans les deux pays.

V. Schlußbestimmungen[Bearbeiten]

Artikel 15[Bearbeiten]

(1) Das Personalstatut sowie das System und die Höhe der verschiedenen dem Personal gewährten Zulagen und Zusatzleistungen werden vom Kuratorium nach vorheriger Genehmigung durch die zuständigen nationalen Verwaltungsbehörden festgelegt.

V – Dispositions particulières[Bearbeiten]

Article 15[Bearbeiten]

(1) Le statut du personnel ainsi que le régime et le montant des diverses indemnités et prestations complémentaires accordées à ce dernier sont arrêtés par le Conseil d’administration après avoir reçu l’approbation des administrations nationales compétentes.
(2) Das Kuratorium wird über die von den zuständigen nationalen Verwaltungsbehörden festgelegten allgemeinen Maßnahmen zur Anpassung der Löhne und Gehälter unterrichtet.
(2) Le Conseil d’administration est informé des mesures générales d’ajustement des traitements et salaires décidées par les administrations nationales compétentes.

Artikel 16[Bearbeiten]

Dieses Abkommen gilt auch für das Land Berlin, sofern nicht die Regierung der Bundesrepublik Deutschland gegenüber der Regierung der Französischen Republik innerhalb von drei Monaten nach Inkrafttreten des Abkommens eine gegenteilige Erklärung abgibt.

Article 16[Bearbeiten]

Le présent Accord est applicable également au Land de Berlin, dans la mesure où le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne n’aura pas fait au Gouvernement français déclaration contraire dans un délai de trois mois à partir de l’entrée en vigueur du présent Accord.

Artikel 17[Bearbeiten]

Die beiden Regierungen können von sich aus oder auf Vorschlag des Kuratoriums Änderungen dieses Abkommens vornehmen.

Article 17[Bearbeiten]

Les deux Gouvernements peuvent apporter au présent Accord toute modification dont ils prendraient l’initiative ou qui leur serait proposée par le Conseil d’administration.

Artikel 18[Bearbeiten]

Dieses Abkommen, durch das die Bestimmungen des am 22. Juni 1973 unterzeichneten Abkommens aufgehoben werden, tritt am 1. Januar 1984 in Kraft.

Article 18[Bearbeiten]

Le présent Accord qui abroge les dispositions de l’Accord signé le 22 juin 1973 entrera en vigueur le 1er janvier 1984.
Es obliegt den beiden Ministern, die Präsidenten des Jugendwerks sind, die bis zum 1. Januar 1984 erforderlich werdenden Durchführungsmaßnahmen zu treffen.
Il appartiendra aux deux Ministres coprésidents de l’Office de prendre des mesures d’application qui s’avéreront nécessaires d’ici au 1er janvier 1984.
Geschehen zu Bonn am 25. November 1983 in zwei Urschriften, jede in deutscher und französischer Sprache, wobei jeder Wortlaut gleichermaßen verbindlich ist. Fait à Bonn, le 25 novembre 1983, en double exemplaire original, chacun en langues allemande et française, les deux textes faisant également foi.


Für die Regierung der Bundesrepublik Deutschland
Hans-Dietrich Genscher
Pour le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne
Hans-Dietrich Genscher


Für die Regierung der Französischen Republik
Claude Cheysson
Pour le Gouvernement de la République française
Claude Cheysson


[127]

Notenwechsel[Bearbeiten]

   
Der Bundesminister
für Jugend,
Familie und Gesundheit
Bonn, den 25. November 1983 Ministère du Temps Libre,
de la Jeunesse et des Sports
Le Ministre délégué
Paris, le 25-11-1983
Sehr geehrte Frau Minister,
es ist mir eine Ehre, den Empfang Ihrer Note vom 25. November 1983 zu bescheinigen, die den folgenden Wortlaut hat:
„Sehr geehrter Herr Minister, Monsieur le Ministre,
als Ergebnis der Gespräche, die wir beide geführt haben, sind die Regierung der Bundesrepublik Deutschland und die Regierung der Französischen Republik übereingekommen, das Abkommen vom 22. Juni 1973 zur Änderung des Abkommens vom 5. Juli 1963 über die Errichtung des deutsch-französischen Jugendwerks entsprechend dem im Artikel 17 seines Wortlauts vorgesehenen Verfahren neu zu fassen. Diese Neufassung ist von den Außenministern unserer beider Länder am 25. November 1983 unterzeichnet worden. A la suite des entretiens que nous avons eus tous deux, le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne et le Gouvernement de la République française sont convenus de modifier l’Accord du 22 juin 1973, modifiant l’Accord du 5 juillet 1963 portant création de l’Office franco-allemand pour la jeunesse, en se fondant sur la procédure prévue à l’article 17 de ce texte; cette modification a été signée par les Ministres des relations extérieures de nos deux pays le 25 novembre 1983.
Was die Anwendung der Artikel 11 und 14 des neuen Wortlauts angeht und aufgrund des Gesprächs, das wir darüber führten, bitte ich Sie, mir Ihr Einverständnis mit folgenden Regelungen zu bestätigen: En vue de l’application des articles 11 et 14 du nouveau texte, et à la suite de l’entretien que nous avons eu à ce sujet, je vous prie de bien vouloir me confirmer votre accord sur les dispositions suivantes:
1. Während der ersten 5 Jahre wird der Generalsekretär des Jugendwerks ein französischer Staatsangehöriger sein und der stellvertretende Generalsekretär ein deutscher Staatsangehöriger.
1 – Pendant les cinq premières années, le secrétaire général de l’Office sera de nationalité française et le secrétaire général adjoint sera de nationalité allemande.
2. Nach Ablauf der ersten 5 Jahre wird der Generalsekretär ein deutscher Staatsangehöriger sein und der stellvertretende Generalsekretär ein französischer Staatsangehöriger. Die Dauer ihres Mandats wird ebenfalls 5 Jahre betragen.
2 – Au terme des cinq premières années, le secrétaire général sera de nationalité allemande et le secrétaire général adjoint de nationalité française. La durée de leur mandat sera également de cinq ans.
3. Der Sitz des Jugendwerks in Bonn wird für die nächsten 10 Jahre, beginnend mit dem 1. Januar 1984, aufrechterhalten.
3 – Le siège de l’Office est maintenu à Bonn pour les dix prochaines années, à compter du 1er janvier 1984.
4. Unter Aufrechterhaltung des integrierten Charakters des deutsch-französischen Jugendwerks wird im Rahmen des normalen Verwaltungshaushalts eine ausgewogenere Vertretung des Jugendwerks durch eine teilweise Kompetenz- und Personalverlagerung nach Frankreich, die schrittweise erfolgen soll, sowie eine entsprechende Präsenz des Generalsekretärs und des stellvertretenden Generalsekretärs in Frankreich angestrebt. Der Generalsekretär wird die hierfür erforderlichen Maßnahmen in Abstimmung mit den beiden Regierungen treffen und 1984 entsprechende Vorschläge vorlegen.
4 – Tout en maintenant le caractère intégré de l’Office, une représentation plus équilibrée de l’organisme sera recherchée, dans la limite du budget normal de fonctionnement de l’Office, par transfert progressif en France d’une partie des compétences et du personnel concerné, ainsi que par une présence effective du secrétaire général et du secrétaire général adjoint. Le secrétaire général, en accord avec les deux Gouvernements, prendra les mesures nécessaires à cet effet. Il fera des propositions dans ce sens en 1984.
5. Diese Vereinbarung gilt auch für das Land Berlin, sofern nicht die Regierung der Bundesrepublik Deutschland gegenüber der Regierung der Französischen Republik innerhalb von drei Monaten nach Inkrafttreten dieser Vereinbarung eine gegenteilige Erklärung abgibt.
5 – Le présent Arrangement s’appliquera au Land de Berlin, sauf déclaration contraire faite par le Gouvernement de la République fédérale d’Allemagne au Gouvernement de la République française dans les trois mois qui suivront l’entrée en vigueur du présent Arrangement.
Genehmigen Sie, Herr Minister, die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung. Je vous prie d’agréer, Monsieur le Ministre, l’assurance de ma haute considération.
Edwige Avice“ Edwige Avice
Es ist mir eine Ehre, mein Einverständnis mit den oben erwähnten Regelungen zu bestätigen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Heiner Geißler
Frau
Edwige Avice
Beigeordneter Minister für
Freizeit, Jugend und Sport
Monsieur Heiner Geißler
Ministre fédéral de la Jeunesse,
de la Famille et de la Santé
Paris