Adolf Hauffen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adolf Hauffen
Adolf Hauffen
[[Bild:|220px]]
* 30. November 1863 in Laibach in Krain
† 4. Februar 1930 in Prag
tschechischer Literaturhistoriker, Schriftsteller, Professor für deutsche Volkskunde, Sprache und Literatur an der deutschen Universität in Prag
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116524278
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • 1889, Caspar Scheidt der Lehrer Fischarts: Studien zur Geschichte der grobianischen Litteratur in Deutschland. Straßburg: Trübner. Internet Archive = Google-USA*
  • 1891, Sammlung gemeinnütziger Vorträge, Ausgabe 159: Theodor Körner. Verlag des deutschen Vereines zur Verbreitung gemeinnütziger Kenntnisse, Google-USA*
  • 1895, Die deutsche Sprachinsel Gottschee. Geschichte und Mundart, Lebensverhältnisse, Sitten und Gebräuche, Sagen, Märchen und Lieder. Graz: Styria. Internet Archive
  • 1898, Zur Kunde vom Wassermann. In: Forschungen zur neueren Litteraturgeschichte : Festgabe für Richard Heinzel. Weimar: Felber. S. 77-90. Internet Archive
  • 1921, Johann Fischart, ein Literaturbild aus der Zeit der Gegenreformation. 2 Bde. Berlin und Leipzig: Walter de Gruyter & Co. Band 1: Internet Archive, Band 2: Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Otto Basler: Adolf Hauffen. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 8, Duncker & Humblot, Berlin 1969, S. 88.