Aufforderung zur Registrierung adliger Grundeigentümer

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Commissarische Einladung an die adlichen Grundeigenthümer des Großherzogthums.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich: Großherzogthum Hessen
Rechtsmaterie: Verfassung
Fundstelle: Großherzoglich Hessisches Regierungsblatt 1820 Nr. 19 S. 172.
Fassung vom: 29. März 1820
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 31. März 1820
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
{{{EDITIONSRICHTLINIEN}}}
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[169]

Commissarische Einladung an die adlichen Grundeigenthümer des Großherzogthums.

Die Vollendung der Wahlen des Adels zu der bevorstehenden Ständeversammlung kann nur dann zu gehöriger Zeit erfolgen, wenn das Verzeichniß der stimmfähigen oder wählbaren adlichen Grundeigenthümer spätestens am 22ten k. M. April gefertiget, und hierauf unverzüglich bekannt gemacht wird. —

Der unterzeichnete zur Leitung des erwähnten Wahlgeschäfts beauftragte Commissair hält es für seine Pflicht, die sämmtlichen adlichen Grundeigenthümer des Großherzogthums, welchen nach dem Artikel 2. der Verordnung über die Wahlen zur Kammer der Abgeordneten die Stimmfähigkeit oder Wählbarkeit zusteht, davon in Kenntniß zu setzen, und verbindet damit die Einladung, sich vor gedachtem Zeitpunkt über ihre Qualification bei ihm auszuweisen, indem er sich außer Stande befinden könnte die später Einkommenden in das bemerkte Verzeichniß aufzunehmen.     Darmstadt den 29. März 1820.

Freiherr von Gruben.