BLKÖ:Waldstein, Eleonore

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 52 (1885), ab Seite: 221. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 143235141, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Waldstein, Eleonore|52|221|}}

9. Eleonore (geb. 1687, gest. 1749) ist eine Tochter des Grafen Karl Ernst von Waldstein (geb. 13. Mai 1661, gest. 7. Jänner 1713) aus dessen Ehe mit Maria Theresia geborenen Gräfin Losenstein (gest. 20. August 1729). Ihr Vater war k. k. Oberstkämmerer, geheimer Conferenzrath und Gesandter in Paris und London. Sie vermälte sich am 13. Jänner 1713 mit ihrem Vetter, dem Grafen Johann Joseph Waldstein und wurde 1731 Witwe. Ueber sie erschien nach ihrem Hinscheiden die Schrift von Joseph Wenzel: „Gottseliges Leben und Tod Ihrer hochfürstlichen Excellenz der hoch- und wohlgeborenen Frau Frau Eleonore verwitweten und geborenen Gräfin von Waldstein“. –