BLKÖ:Škoda, Joseph (Schriftsteller)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Skoda, Georg
Nächster>>>
Skofitz, Alexander
Band: 35 (1877), ab Seite: 73. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Škoda, Joseph (Schriftsteller)|35|73|}}

3. Joseph Škoda, ein Zeitgenoß, über dessen Lebensumstände nichts bekannt und dessen weder im „Slovník naučny“ noch in Šembera’s „Geschichte der čecho-slavischen Sprache und Literatur“ gedacht ist. Im Druck sind von ihm nachstehende Schriften erschienen: „Panna ve své důstojnosti čilí pravidla života nábožné panny“, d. i. das Weib in seiner Würde oder Lebensvorschrift einer gottesfürchtigen Frau (Prag 1840, 8°.); – „Augustina sv. biskupa Hipponského život“, d. i. Leben des heiligen Augustin. Bischofs von Hippon (Königgrätz 1841, 8°.); – „O pravém štěstí člověka“, d. i. Von dem wahren Glücke des Menschen (Chrudim 1842, 8°.); – „Rozvrhy na kázaní nedělní slavostní a sváteční celého roku církevného“ Ročnik prvni, d. i. Entwürfe zu Sonn-, Fest- und Feiertagspredigten für das ganze Kirchenjahr, I. Jahrg. (Königgrätz 1854, 8°.); diese Schrift gab S., der nach derselben dem geistlichen Stande anzugehören scheint, zum Besten der Zöglinge des Königgrätzer bischöflichen Knaben-Seminars heraus.