BLKÖ:Bianchi, Karl Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Bianchi, Isidor
Band: 1 (1856), ab Seite: 378. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1021072591, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Bianchi, Karl Anton|1|378|}}

Bianchi, Karl Anton (Maler, geb. zu Pavia zu Anfang des 18. Jahrhunderts, gest. nach 1754). Ein Maler welcher zur mailändischen Schule zählt; er bemühte sich den Styl der römischen Schule sich anzueignen, aber die Zeit des Verfalls der Kunst, in welcher er gerade lebte, gestattete es ihm nicht, sich über das Maß der Mittelmäßigkeit zu erheben. Zahlreiche Fresken und Altarbilder seines Pinsels befinden sich noch jetzt in den Kirchen Pavia’s.

Lanzi, Storia pittorica. – Ticozzi, Dizionario. – Nouvelle Biographie générale ... publiée sous la direction de M. le Dr. Hoffer (Paris 1853) V. Bd. Sp. 911.