BLKÖ:Brestel, Rudolph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Brestel, Charles
Band: 23 (1872), ab Seite: 365. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Rudolf Brestel in der Wikipedia
GND-Eintrag: 135583969, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Brestel, Rudolph|23|365|}}

Mai 1816). Trat im Jahre 1870, zugleich mit dem Ministerium Hasner, von seinem Ministerposten zurück.

Hahn (Sigmund), Reichsraths-Almanach für die Session 1867 (Prag, 8°.) S. 90. – Bozner Zeitung 1865, Nr. 12, im Feuilleton: „Dr. Rudolph Brestel“, – 1868, Nr. 5, ebenda: „Von den neuen Ministern“. – Reichenberger Zeitung 1868, Nr. 5, im Feuilleton: „Der Finanzminister wider Willen“. – Bohemia 1868, Nr. 3, im Feuilleton: „Minister-Porträts“. – Deutsche Blätter. Liter. polit. Feuilleton-Beilage zur Gartenlaube (Leipzig, Keil, 4°.) 1868, Nr. 3 „Aus dem österreichischen Reichstage“. – Scharf’s Wiener Börsen-Zeitung 1870, Nr. 82: „Finanzminister Brestel“. – (Augsburger) Allgemeine Zeitung 1868, Beilage Nr. 11. – Neue freie Presse 1870, Nr. 2015: „Ein Finanz-Minister“.