BLKÖ:Chladek, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Chladek, Johann
Band: 23 (1872), ab Seite: 374. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Chladek, Franz|23|374|}}

* Chladek Franz (čechischer Volksdichter, geb. zu Hředle bei Rakonitz in Böhmen 23. August 1829, gest. 29. September 1861).

Waldau (Alfred), Böhmische Naturdichter. Literar-historische Studien (Prag 1860, Gerzabek, 12°.) S. 74–92. – Besídka čtenarska, d. i. Die Gartenlaube (Brünn, 4°.) 1864, S. 150: „Úmrtí Františka Chladka“ [obiger Volksdichter ist nicht mit dem im Jahre 1865 verstorbenen Syndikus der Prager Hochschule Franz Chladek zu verwechseln.) – Slovník naučný, Bd. III, S. 1075.