BLKÖ:Dürckheim, Friedrich Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Dück, Joseph
Nächster>>>
Duffy, Aurence
Band: 24 (1872), ab Seite: 394. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Dürckheim, Friedrich Graf|24|394|}}

* Dürckheim, Friedrich Graf (eigentlich: Eckbrecht-Dürckheim-Montmartin) (geb. 25. Februar 1823). Mitglied des Abgeordnetenhauses des österreichischen Reichsrathes, der Einzige, der den Muth besaß, einen der Hauptführer der čechischen Agitation als einen „Verführer“ des böhmischen Volkes [395] und einen „öffentlichen Landesverräther“ zu bezeichnen.

Neue freie Presse 1868, Nr. 1512, in der Rubrik: Eingesendet; – 1870, Nr. 1937: die Rede des Grafen in der denkwürdigen Adreßdebatte vom 19. Jänner 1870.