BLKÖ:Daum, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Dastich, Joseph
Nächster>>>
Dausek, Wenzel
Band: 24 (1872), ab Seite: 385. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Daum, Joseph|24|385|}}

* Daum, Joseph[BN 1] (Schulmann, gest. zu Innsbruck 7. Februar 1872). Eine kräftige Stütze der liberalen Partei in Tirol.

Neue freie Presse 1872, Nr. 2687, 10. Februar: „Correspondenz aus Innsbruck ddo. 13. Februar“.

Berichtigungen und Nachträge

  1. * Daum, Joseph (Schulmann und Schriftsteller, geb. zu Polling im Oberinnthale Tirols 17. April 1823, gest. zu Innsbruck 12. Februar 1872).
    Schullern (A. R. v.), Professor Joseph Daum. Gedächtnißrede, gehalten im Constitutionellen Verein in Innsbruck am 29. Februar 1872 (Innsbruck, F. J. Gaßner, 8°.). [Bd. 26, S. 372.]