BLKÖ:Ferè auch Ferrè, Natale

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Ferenczy, Jakob
Band: 4 (1858), ab Seite: 182. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Natale Ferè auch Ferrè in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Ferè auch Ferrè, Natale|4|182|}}

Ferè auch Ferrè, Natale (Maler, geb. in der Lombardie). Zeitgenoß. Lebt gegenwärtig in Mailand, wo in den Ausstellungen im Palaste Brera seit 1852 seine „Prospecte“ den Beifall der Kenner ernteten. Besonders malt er Lichteffecte mit großer Vollendung. Von seinen Arbeiten waren ausgestellt: [es wird die in den Ausstellungs-Katalogen gewöhnlich vom Künstler selbst angegebene Bezeichnung der Bilder hier, wie auch bei anderen Künstlern, beibehalten]: „Veduta del teatro della Scala“ (1852); – „Piazza di S. Marco“ (1853), bei Gasbeleuchtung; – „Piazza delle erbe in Verona“ (Ausstellung 1855); – „Cortile della Fontana nella Certosa di Pavia“; – „Corso Francesco in Milano“, bei Nacht (beide Mailänder Ausstellung 1855); – „La piazza dei mercanti in Milano“ (1856).

Gemme d’ arti italiane (Mailand, Venedig, Verona, 4°.) anno VI 1853, pag. 123. – Dasselbe Werk: anno VII 1854, p. 76. – anno VIII 1855, p. 117. – anno IX 1856 p. 119. – anno X 1857, p. 113. – Album. Esposizioni di belle arti in Milano ed altre città (Mailand, Canadelli, 4°.) 1852 (anno XIV) p. 163.