BLKÖ:Focosi, Alexander

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Föger
Band: 4 (1858), ab Seite: 269. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Focosi, Alexander|4|269|}}

Focosi, Alexander (Maler, geb. in Mailand um 1830). Besuchte die Mailänder Kunstakademie und wurde in Folge seines schönen Talentes kais. Pensionär. Im J. 1855 erhielt er den akademischen Preis im Figurenzeichnen für die Zeichnung: „Filippo Maria Visconti che dona la libertà ad Alfonso re di Aragona ed a Giovanni re di Navarra“. Im J. 1856 waren in der Brera ausgestellt: „Der Kopf eines Alten“, nach der Natur in Oel; – Jaele mostra a Barak Sisara da lei traffito con un chiodo nel capo“, Zeichnung (a matito); – und das mit dem Preise Rescalli ausgezeichnete Bild, darstellend eine männliche Figur, natürliche Größe, in Oel. – Robert (Maler), gleichfalls in Mailand. Vielleicht Vater des Obigen. In der Ausstellung zu Mailand in der Brera 1844 zog sein Bild: „Anfall calabresischer Räuber“ die allgemeine Aufmerksamkeit auf sich. Auch gefiel sein Bild, einen „piemontesischen Krieger“ vorstellend, in der Ausstellung zu Mailand 1852.

Ueber Alexander: Album. Esposizioni di belle arti in Milano ed altre città (Mailand, Canadelli, 4°.) XV. Bd. (1853) S. 131. – Gemme d’ arti italiani (Mailand, Verona, Venedig, 4°.) anno IX (1856) S. 102. – Ueber Robert: Gemme d’arti italiani (Mailand, Verona, Venedig, 4°.) anno VI (1853) Nr. 26. – Album. Esposizioni di belle arti in Milano ed altre città (Mailand, Canadelli, 4°.) XV. Bd. (1853) p. 131. – Frankl (L. A. Dr.), Sonntagsblätter (Wien, gr. 8°.) 1844, S. 1205.