BLKÖ:Gröbmer (Bildhauer)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Grodzicki, Ignaz
Band: 5 (1859), ab Seite: 363. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1011386038, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Gröbmer (Bildhauer)|5|363|}}

Gröbmer (Bildhauer, geb. aus Bruneck in Tyrol). Zeitgenoß, Ueber den Bildungsgang wie über die anderen Lebensumstände dieses Künstlers, dessen Leistungen jedenfalls eine hervorragende Stelle einnehmen müssen, ist dem Herausgeber dieses Lexikons nichts Näheres bekannt. Gegenwärtig arbeitet er in München, und im J. 1858 hatte er eine Statue in Marmor: eine Flora vollendet, welche als sehr gelungen bezeichnet wird und für den Garten eines norddeutschen Cavaliers bestimmt war.

Volks- und Schützenzeitung 1858, Nr. 22, Beilage. [364] Correspondenz aus München vom 16. Februar über Tyroler Künstler.