BLKÖ:Haluska, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Haidinger, Rudolph
Nächster>>>
Hamaček, Anton
Band: 28 (1874), ab Seite: 345. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Haluska, Franz|28|345|}}

* Haluska, Franz (Humanist, geb. zu Jedovnitz in Mähren 17. Juli 1793). Seit 1814 im Gebiete des Rechnungswesens im Staatsdienste, hat er sich namentlich um das Armenwesen der Stadt Brünn, ferner als Mitvorsteher der ersten Kinder-Bewahranstalt große Verdienste erworben, welche 1844 durch die mittlere, 1849 durch die große goldene Civil-Verdienstmedaille am Bande und 1867 durch den Franz Joseph-Orden gewürdigt wurden.

d’Elvert, Notizenblatt u. s. w., wie bei Beer, 1867, Nr. 11: „Zur mährisch-schlesischen Biographie“.