BLKÖ:Helm, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Helm, Vincenz August
Band: 8 (1862), ab Seite: 290. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Helm, Wappen|8|290|}}

Wappen. Gevierteter Schild. 1 und 4 in Roth ein goldener vorwärts gekehrter Helm mit offenem Visir. 2 und 3 in Gold eine blaue Lilie, welche im Haupte von zwei rothen und roth bespitzten vierblätterigen Rosen begleitet ist. Auf dem obern Schildesrande ruhen zwei zu einander gekehrte gekrönte Turnierhelme. Auf der Krone des rechten erhebt sich zwischen einem rothen vierzehnendigen Hirschgeweihe ein goldener Brustharnisch nebst den Beinschienen und einem aufgesetzten, dem im Schilde ähnlichen Helme. Auf der Krone des linken Helmes erscheint zwischen zwei goldenen, mit den Sachsen zueinander gekehrten Adlerflügeln, deren jeder mit der rothen Rose von 2 und 3 des Schildes belegt ist, die Lilie von 2 und 3. Die Helmdecken sind bei dem rechten zu beiden Seiten, bei dem linken zur linken Seite roth und bei letzterem zur rechten Seite blau und sämmtlich mit Gold tingirt. Devise. Unter dem Schilde auf einem rothen, mit den beiden Enden aufwärts flatternden Bande in goldener Lapidarschrift die Worte: „Gott, Kaiser und Vaterland“.