BLKÖ:Kéler, Sigmund von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kéler, Gottfried von
Nächster>>>
Kéler
Band: 11 (1864), ab Seite: 138. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kéler, Sigmund von|11|138|}}

Vielleicht ist der verstorbene Hofrath der k. k. Hofkammer im Münz- und Bergwesen Sigmund von Kéler (geb. 1794, gest. 1858) ein Sohn des obigen Appellationsrathes Sigmund K. Der Hofrath Sigmund von K., der sozusagen auf dem Todtenbette, noch mit dem Leopold-Orden ausgezeichnet wurde, war weltlicher Rath und Kanzleidirector des Consistoriums Augsburgischer Confession. Auch übte er in der vormärzlichen Periode durch mehrere Jahre das Censuramt aus. [Wiener Feiertagsblätter (polit. Journal) 1858, Nr. 4: „Nekrolog“. – Wiener Abendzeitung, tägliches Ergänzungsblatt der „Sonntagsblätter“ von Dr. L. A. Frankl, 1848, Nr. 24, S. 99.]