BLKÖ:Kermpotić, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kermann
Nächster>>>
Kermpotich, Peter
Band: 11 (1864), ab Seite: 183. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kermpotić, Joseph|11|183|}}

Kermpotić, Joseph (slavischer Dichter, geb. zu Lika in der Militärgrenze, lebte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts). Widmete sich nach beendeten philosophischen Studien der Theologie und wurde Hofcaplan zu Wien. Auf diese kargen Notizen beschränken sich die Angaben über seinen Lebenslauf. Von ihm sind im Drucke erschienen: „Pesm u slavu Josipa Malenice“ (1783); – „Radost Slavonie nad priuzvishenem i prisvietlim gospodinom knezom illiti Grofom Antunom Jankovichem“, d. i. Das ist die Freude Slavoniens über die Ankunft Sr. Excellenz des Grafen Jankovich (Wien 1787, 8°.); – „Katharine II i Jose II put u Krim“ d. i. Reise Katharina’s II. und Joseph’s II. in die Krim (Wien 1788, 8°.); auch ein Gedicht in croatisch-illyrischer Sprache. Seine Dichtungen zeichnen sich durch Reinheit der Sprache aus, weßhalb er in Anthologien der illyrischen Dichter seinen Platz hat.

Ilirska čitanka za gornje gimnazije, d. i. Illyrisches Lesebuch für die Obergymnasien (Wien 1856, Schulbücher-Verlag, gr. 8°.) Erster Bd. S. 402. –