BLKÖ:Khuen-Belasi, Johann Baptist Graf von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 11 (1864), ab Seite: 234. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Khuen-Belasi, Johann Baptist Graf von|11|234|}}

Noch sei hier als eines gebornen Tirolers und weil er mehrere Jahre in österreichischen Diensten gestanden, des Johann Baptist Grafen von Khuen-Belasi, königl. bayerischen General-Lieutenants, in Kürze gedacht. Derselbe (20. Juli 1774, zu Belasi in Tirol geboren), trat in die kaiserliche österreichische Armee und kämpfte mit derselben in den Feldzügen der Jahre 1794, 1795, 1796, 1797, 1799, 1800 im Infanterie-Regimente Großherzog Toscana, in welchem er 1804 zum Hauptmanne ernannt wurde. Einer Aufforderung des Königs Max Joseph von Bayern, in seine Dienste zu treten, Folge leistend, verließ er 1808 die österreichische Armee und trat in die bayerische über, in welcher er die Feldzüge der folgenden Jahre mitmachte, im russischen Feldzuge gefangen und zwei Jahre in Gefangenschaft gehalten wurde. Noch kämpfte er in den Feldzügen gegen Frankreich in den Jahren 1813 und 1814, zeichnete sich bei mehreren Gelegenheiten aus, und wurde zuletzt General-Lieutenant. Als solcher wurde er im Jahre 1855 nach 62 Dienstjahren in den Ruhestand versetzt und ein paar Jahre später, 1857, starb er im Alter von 83 Jahren.