BLKÖ:Korytko, Emil

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 12 (1864), ab Seite: 473. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 121586588, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Korytko, Emil|12|473|}}

Korytko, Emil (geb. in Polen, gest. zu Laibach um das Jahr 1840). Lebte, nachdem der Polenaufstand des Jahres 1830 gebrochen war und viele Polen über die Grenze, theils nach Sachsen, theils nach Oesterreich geflüchtet waren, in Laibach gleichsam internirt und beschäftigte sich daselbst mit literarischen Arbeiten. Unter anderem sammelte er mit großer Mühe die slavischen Volkslieder in Krain und machte zu diesem Zwecke Ausflüge nach verschiedenen Gegenden des Landes. In der That gelang es auch seinem Eifer, in Krain die erste Sammlung von slovenischen Volksliedern unter dem Titel: „Slovénske pésmi krajnskiga naroda“ (Laibach 1839, Blasnik) zu veröffentlichen. Auch besaß K. eine Sammlung von Trachten slavischer Völker (über 80 Originalblätter), von der 12 Blätter krainischer Trachten in der „Carniolia“ 1844 mitgetheilt wurden. Diese Sammlung wurde von einem (bereits gestorbenen) Dr. Crobath, Advocaten in Laibach, angekauft. Wohin sie nach dessen Tode gekommen, ist dem Herausgeber dieses Lexikons nicht bekannt.

Carniolia, III. Jahrg. (1840/41), S. 218: „Slovenische Literaturzustände. 1830–1840. Von Prostoslav Mirko“; IV. Jahrgang (1841/42), S. 60.