BLKÖ:Kunić, Philipp

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kunics, Franz
Nächster>>>
Kunics
Band: 13 (1865), ab Seite: 377. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Philipp Kunić in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kunić, Philipp|13|377|}}

Ein Philipp Kunić ist ein croatischer Schriftsteller der Gegenwart, der eine lateinische Sprachlehre für die bosnische Schuljugend in illyrischer Sprache unter dem Titel: „Slovnica jezika latinskoga, ilirski iztumačena za рorabu mladeži bosanske“ (Wien 1857, Mechitharisten, 8°.), und im Vereine mit Frz. Jo. Jukić[WS 1] eine Sammlung bosnischer und herzegowinischer Volkslieder, betitelt: „Narodne pjesmi bosanske i hercegovacke“ (Osiek 1858, 8°.) herausgegeben hat.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Nach Anderen ist Fra Filip Kunić ein Pseudonym von Ivan Franjo Jukić.