BLKÖ:Lützow, Anton Baron

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 16 (1867), ab Seite: 145. (Quelle)
[[{{{9}}}|{{{9}}} bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lützow, Anton Baron|16|145|}}

Ein anderer von dieser Familie, ein Anton Baron Lützow, von dem es jedoch nicht bekannt ist, welchem Zweige derselben er angehört, trat im Jahre 1788 als Unterlieutenant in das 2. Huszaren-Regiment Leopold Großherzog von Toscana, und zeichnete sich im Jahre 1793 als Oberlieutenant bei der Einnahme der Lauterburger Linien, ferner bei Vertheidigung der Position von Ober- und Niederbronn aus. Im Jahre 1799 wurde er Rittmeister und im Treffen zwischen der Trebbia und dem Tiddone blessirt. [Leitner von Leitnertreu (Theod. Ign.), Ausführliche Geschichte der Wiener-Neustädter Militär-Akademie (Hermannstadt 1852, Theodor Steinhausser, 8°.) Bd. I, S. 454.]