BLKÖ:Lamatsch, Ignaz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Lamatsch, Johann
Band: 14 (1865), ab Seite: 17. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 132974495, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lamatsch, Ignaz|14|17|}}

Noch sind einige Personen dieses Namens bemerkenswerth, und zwar: 1. Der Senior des Dominikaner-Convents zu Rötz, Ignaz Lamatsch, der im Jahre 1854 mit der Herausgabe seiner „Beiträge zur Geschichte des Dominikaner- oder Prediger-Ordens in allen Ordensprovinzen“ (Znaim, bei Hoffmann, 8°.) begann. Diese anonym herausgegebenen „Beiträge“ wurden schon mit dem 3. Hefte geschlossen. Sie enthalten interessante Daten zur Geschichte dieses Ordens, als: Mittheilungen über die Rosenkranz-Andacht und die von den Päpsten ertheilten Rosenkranz-Ablässe, Auszüge aus dem Bullarium des Ordens-Verzeichnisse der Prediger-Ordensklöster; geschichtliche Skizzen des Hauptconvents zu Wien, der Convente zu Gratz, Rötz, Znaim und Friesach in Kärnthen. Auszüge aus den General-Capiteln des Ordens zu Rom 1629, zu Genua 1642, zu Rom 1644, 1656, 1670, 1677, 1686, 1694, 1721, zu Bologna 1706; eine Uebersicht der Gelehrten und sonst merkwürdigen Ordensmitglieder im 13. und 14. Jahrhunderte und eine Darstellung der Verdienste des Ordens um Malerei, Sculptur und Baukunst. [Katholische Literatur-Zeitung (Wien, 8°.) 1854, S. 159.] –