BLKÖ:Lidl, Ildephons

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Lidl, Johann
Band: 15 (1866), ab Seite: 94. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 100190103, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lidl, Ildephons|15|94|}}

2. Ein Ildephons L. (geb. zu Rottenmann im Judenburger Kreise der Steiermark 23. Jänner 1736, gest. 2. Juni 1806), war Benedictiner bei St. Peter in Salzburg, geistlicher Rath und längere Zeit Professor der Moral, Pastoral und Homiletik an der Salzburger Hochschule. Von ihm sind folgende Schriften im Drucke erschienen: „Frage: Ob der Mönchsstand Gott gefällig und der Welt nützlich sey? mit einem sicheren Ja beantwortet wider die lieblosen Mönchsfeinde. Zu finden in den vornehmsten Buchhandlungen Deutschlands“ (1771, 8°.); – „Trauerrede auf den Abt zu Michelbäuern“ (Salzburg 1783, Fol.); – „Widersprüche unserer aufgeklärten Zeiten. Gedruckt mit preßfreiheitischen (sic) Schriften“ (Augsburg 1783, 8°.); – „Lob und Sittenrede am Feste des heil. Augustins, Bischofs zu Hippon“ (Salzburg 1783, 8°.); – „Assertiones theologico-morales de actorum humanorum natura eorumque in et extorna regula“ (Salisb. 17..). [Winklern (Joh. Bapt. v.), Biographische und literarische Nachrichten von den Schriftstellern und Künstlern, welche in dem Herzogthume Steyermark geboren sind u. s. w. (Gratz 1810, Franz Ferstl, kl. 8°.) S. 119. – Meusel (Johann Georg), Das gelehrte Teutschland (Lemgo 1783, Meyer, 8°.) 4. Aufl. I. Nachtrag, S. 381; II. Nachtrag, S. 205.]