BLKÖ:Mannl, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Mannl, Rudolph
Nächster>>>
Mannl oder Manl
Band: 16 (1867), ab Seite: 393. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1037769686, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Mannl, Joseph|16|393|}}

Ein Joseph Mannl, der im Mai des Jahres 1777 zu Wien gestorben, war ein ausgezeichneter Violinspieler, der im Jahre [394] 1766 bei der kais. Hofcapelle in Wien angestellt war. Sein Tod wurde in einer Trauerode besungen. [Gerber (Ernst Ludwig), Historisch-biographisches Lexikon der Tonkünstler (Leipzig 1790, Breitkopf, gr. 8°.) Bd. I, Sp. 855.]