BLKÖ:Markowsky, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Markowský, Wenzel
Nächster>>>
Markus
Band: 16 (1867), ab Seite: 472. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Markowsky, Joseph|16|472|}}

Ein Joseph Markowsky (gest. zu Krakau 31. Mai 1829) war Professor der Chemie und Mineralogie an der Krakauer Hochschule, und von ihm ist in Buchner’s Repertorium (Bd. LXXIV) die Abhandlung: „Bestandtheile des Mineralwassers zu Swoszowice“ [473] erschienen [Poggendorff (J. C.), Biographisch-literarisches Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften (Leipzig 1859, J. A. Barth, gr. 8°.) Bd. II, Sp. 55.]