BLKÖ:Melzer, Julius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Melzer, Raimund
Band: 17 (1867), ab Seite: 336. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Julius Melzer in Wikidata
GND-Eintrag: 136996647, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Melzer, Julius|17|336|}}

4. Julius Melzer ist der Name eines vielversprechenden, in der Blüthe der Jahre durch den Tod dahingerafften Bildhauers aus Reichenberg in Böhmen, der im November 1853 in Rom, wo er sich behufs seiner Ausbildung in der Kunst befand, gestorben ist. Von seinen Arbeiten war eine Statuette aus Carrara-Marmor, die böhmische Dichterin Eva von Lobkowitz darstellend, im Jahre 1854 im österreichischen Kunstvereine ausgestellt. [Monats-Kataloge des österreichischen Kunstvereins (Wien, 8°.) 1854, Mai Nr. V.] –