BLKÖ:Molnár, Joseph (Maler)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Molnár, Johann
Band: 19 (1868), ab Seite: 28. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Molnár, Joseph (Maler)|19|28|}}

8. Joseph Molnár, Maler in Pesth und Zeitgenoß; er lernte seine Kunst in München und malt Historien- und Genrebilder, die ein hübsche Compositionstalent verrathen sollen. Von seinen Arbeiten ist außerhalb seiner Heimat nur wenig bekannt. Im Jahre 1855 hat er in Prag ausgestellt, und zwar ein Genrebild: „Italienische Fischer“ (250 fl. C. M.), und im Jahre 1863 im österreichischen Kunstverein in Wien ein Historienbild: „Abraham’s Auswanderung“. Sein eigenes Bildniß, von ihm selbst gemalt, befindet sich im ungarischen National-Museum in Pesth. [Ungarn Männer der Zeit. Biografien und Karakteristiken hervorragendster Persönlichkeiten. Aus der Feder eines Unabhängigen (Prag 1862, A. G. Steinhauser, 8°.) S. 130. – Kataloge der Monats-Ausstellungen des österreichischen Kunstvereins (Wien, 8°.) 144. Ausstellung (März 1863), Nr. 50. – Katalog der Kunstausstellung der Gesellschaft patriotischer Kunstfreunde (in Prag), 1855, Nr. 64]. –