BLKÖ:Moosbrugger, vier Brüder

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Moosbrugger, Joseph
Nächster>>>
Mooser, Ludwig
Band: 19 (1868), ab Seite: 69. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Moosbrugger, vier Brüder|19|69|}}

Vier andere Brüder Moosbrugger, alle aus dem Bregenzischen und sämmtlich Verwandte der Vorgenannten, verdienen als Bildhauer und Stuccaturarbeiter und als tüchtig in ihrer Kunst erwähnt zu werden. In Egg unweit Andelsbuch im Bregenzerwalde befindet sich in der dortigen Kirche eine sehr schön geschnitzte Kanzel, die ein Werk der Gebrüder Moosbrugger ist.

Nagler (G. K. Dr.), Neues allgemeines Künstler-Lexikon (München 1839, E. A. Fleischmann, 8°.) Bd. IX, S. 444. – Kunst-Blatt (Stuttgart, Cotta, 4°.) 1833, Nr. 101.