BLKÖ:Morska, Magdalena

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Morpurgo, Rachel
Nächster>>>
Morstadt, V.
Band: 19 (1868), ab Seite: 107. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 133213994, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Morska, Magdalena|19|107|}}

Morska, Magdalena (Künstlerin, Geburtsjahr unbekannt, gest. in Galizien im J. 1847). Eine wegen ihrer ausgezeichneten und umfassenden Bildung gefeierte polnische Dame. Sie lebte meist auf ihrer Herrschaft Zarzecza in Galizien. Dort ausschließlich der Pflege der Wissenschaft und Kunst sich widmend, stand sie in regem Verkehre mit den Gelehrten ihres eigenen Vaterlandes und der Fremde. Sie ist die Verfasserin des nachfolgenden Werkes „Zbiór rysunków wyobrażających velniejsze budynki wsi Zarzecza w Galicyi w obwodzie Przemyślskim leżącej, częścią z natury zdjętych lub uprojektowanych z opisem budownictwa wiejskiego w sposobie holeńderskim i abgielskim i ogólnemi myślami o przyodobieniu siedlisk wiejskich“, d. i. Sammlung von Ansichten, welche die vorzüglichsten Bauten des Dorfes Zarzecza im Przemysler Kreise Galiziens darstellen und zum Theil nach der Natur aufgenommen, zum Theil erst entworfen sind, mit einer Beschreibung der ländlichen Bauart im holländischen [108] und englischen Geschmacke und mit allgemeinen Betrachtungen über die Ausschmückung ländlicher Wohnsitze (Wien 1836, Fol.). Dieses Werk, das ungemein selten ist, da davon nur eine Auflage von 50 Exemplaren gemacht worden ist, enthält neben 48 Seiten Text, 46 Tafeln mit colorirten Zeichnungen und Plänen und 10 gemalten Blumenstücken auch das Bildniß der Verfasserin.