BLKÖ:Reinhold, Karl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Reinhold, Joseph
Nächster>>>
Reinier
Band: 25 (1873), ab Seite: 230. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Karl Reinhold (Maler) in der Wikipedia
Karl Reinhold in Wikidata
GND-Eintrag: 1027648479, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Reinhold, Karl|25|230|}}

3. Karl Reinhold, ein Bildniß- und Landschaftsmaler, von dem in den Jahren 1841 und 1843 in den Ausstellungen einige Bildnisse und im Jahre 1850 ein Genrebild: „Alpendirnen, welche einen schlafenden Jungen wecken“ (75 fl.) zu sehen waren. Die „Sonntagsblätter“ vom Jahre 1845 melden, daß der Künstler von einer Reise im lombardisch-venetianischen Königreiche mit einer an Studien reichen Mappe zurückgekehrt sei. Weitere Nachrichten über den Künstler liegen nicht vor. [Jahres-Ausstellungen bei St. Anna 1841, S. 11, Nr. 40; S. 19, Nr. 245; 1843, S. 9, Nr. 14; 1850, S. 14, Nr. 205. – Frankl (Ludw. Aug.), Sonntagsblätter (Wien, 8°.) IV. Jahrg. (1845), S. 167, in der „Atelierschau“.]