BLKÖ:Robatz, August

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Robatz, Ferdinand
Nächster>>>
Robeck, Hilarius
Band: 26 (1874), ab Seite: 208. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
August Robatz in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Robatz, August|26|208|}}

Ein anderer Künstler gleichen Namens, August Robatz, gehört aber unserem Jahrhunderte an. Er lebte im ersten Viertel desselben zu Wien und im Jahre 1816 in der Jahres-Ausstellung in der k. k. Akademie der bildenden Künste bei St. Anna in Wien waren von ihm zu sehen eine Marmorbüste: [209]Joseph Haydn“, und eine zweite, „Amor“ darstellend. Später ist der Künstler völlig verschollen.

Nagler (G. K. Dr.), Neues allgemeines Künstler-Lexikon (München 1839, Fleischmann, 8°.) Bd. XIII, S. 220. – Kataloge der Jahres-Ausstellungen in der k. k. Akademie der bildenden Künste bei St. Anna in Wien (8°.) 1816, S. 13, Nr. 20 u. 21.