BLKÖ:Rosenkranz (Unionisten-General)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Nächster>>>
Rosenthal, Eliah
Band: 27 (1874), ab Seite: 30. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
William Starke Rosecrans in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1064889476, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Rosenkranz (Unionisten-General)|27|30|}}

Es wurde auch der nordamerikanische Unionisten-General Rosenkranz (auch Rosencranz), der Sieger bei Murfresborough über die Conföderirten, von den Böhmen als Landsmann in Anspruch genommen und als geborner Prager bezeichnet, da in Prag sich wirklich ein Franz und eine Theresia Rosenkranz noch im Jahre 1851 als Besitzer des Hauses Nr. 415 am Kohlmarkt neben dem Platteiß verzeichnet befinden und deren Sohn anfänglich in österreichischen, später in russischen Kriegsdiensten gestanden und der obbezeichnete nordamerikanische General sein soll. Diese von den böhmischen Blättern vielfach colportirte Nachricht erhielt ihre endgiltige Lösung durch eine von der Leipziger Illustrirten Zeitung mitgetheilte authentische Biographie des nordamerikanischen Generals, welcher zufolge dieser ein geborner Nordamerikaner, am 6. November 1819 zu Delaware im Staate Ohio das Licht der Welt erblickte. Nach der „Deutschen Zeitung“ stamme er von einer ausgewanderten Danziger Israelitenfamilie ab. [Bohemia (Prager polit. u. belletrist. Blatt, 4°.) 1863, Nr. 44: „General Rosenkranz“. – Fremden-Blatt. Von Gust. Heine (Wien, 4°.) 1863, Nr. 30. – Presse 1863, Nr. 31. – Wiener Abendpost 1863, Nr. 112. – Rodinna kronika, d. i. Vaterländische Chronik (Prag, 4°.) 1863, Nr. 48, S. 584, in der Rubrik „Miscellen“ (Rozmanitosti).]