BLKÖ:Salm-Neuburg, Wolfgang Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 28 (1874), ab Seite: 140. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Wolfgang von Salm in der Wikipedia
GND-Eintrag: 13162542X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Salm-Neuburg, Wolfgang Graf|28|140|}}

23. Wolfgang Graf Salm-Neuburg (gest. 6. December 1555) ist der jüngstgeborne Sohn des berühmten Vertheidigers von Wien gegen die Tücken, des Grafen Niklas (II.) Salm [s. d. S. 135, Nr. 18] aus seiner Ehe mit Elisabeth Gräfin Rogendorf. Graf Wolfgang ergriff die priesterliche Laufbahn und wurde nach dem Ableben des Passauer Bischofs Herzogs Ernst von Bayern im Jahre 1540 dessen Nachfolger auf dem bischöflichen Sitze, den er durch 15 Jahre, bis 1555, einnahm. [Mylius (Martin), Epicedion W. comitis a Salm et Neuburg ad Oenum ecclesiae Pataviensis episcopi etc. (Vindobonae 1556, 4°.).]