BLKÖ:Schlosser, Karl Edler von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Schlosser, Wilhelm
Band: 30 (1875), ab Seite: 143. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schlosser, Karl Edler von|30|143|}}

Noch sind anzuführen:

1. Karl Edler von Schlosser (geb 1808 in Prag), der in seiner Vaterstadt nach beendeten Studien am 28. Juni 1831 den juridischen Doctorgrad erlangte. Später wurde er Landesadvocat und Senior der juridischen Witwen- und Waisen-Societät ebenda. Im März 1867 wurde er von den verfassungstreuen Großgrundbesitzern in den böhmischen Landtag und von diesem am 13. April in den Reichstag gewählt. Bei Einführung der directen Wahlen fand seine Wiederwahl nicht statt. [Hahn (Sigmund), Reichsraths-Almanach für die Session 1867 (Prag 1867, H. Carl J. Satow. 8°.) S. 143.] –