BLKÖ:Schwager, Richard

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Schwach, H.
Nächster>>>
Schwaiger
Band: 32 (1876), ab Seite: 270. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Richard Schwager in der Wikipedia
Richard Schwager in Wikidata
GND-Eintrag: 102553297X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schwager, Richard|32|270|}}

Schwager, Richard (Bildnißmaler, geb. zu Duppau in Böhmen, Geburtsjahr unbekannt). Zeitgenoß. Ein geschickter Bildnißmaler in Miniatur, dessen Miniaturen schon in der III. deutschen Kunstausstellung im Jahre 1868 und dann in der Kunsthalle der Wiener Weltausstellung 1873 zu sehen waren und ein nicht gewöhnliches Talent verriethen. Treffend nannte ihn ein Kunstkritiker anläßlich seiner reizenden Kinderköpfchen einen „Miniatur-Amerling“. Ueber seinen Lebens- und Bildungsgang fehlen alle Nachrichten. In T. Biehler’s[WS 1] Buch über „Miniatur-Malereien“ (Wien 1861) fehlt er auch, was leicht erklärlich ist, da Biehler nur jene Miniaturmaler kennt, die in Nagler’s „Künstler-Lexikon“ vorkommen.

Weltausstellung 1873 in Wien. Officieller Kunst-Catalog (Wien 1873, Druckerei des Journals „Die Presse“, gr. 8°.) S. 67, Nr. 737.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: J. Biehler’s