BLKÖ:Schweikart, Karl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Schweigel, Andreas
Band: 32 (1876), ab Seite: 350. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Karl Gottlieb Schweikart in Wikidata
GND-Eintrag: 101230521X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schweikart, Karl|32|350|}}

Noch entsinne ich mich eines galizischen Malers, Namens Karl Schweikart, der in den Dreißiger- und Vierziger-Jahren in Lemberg lebte und malte, von dem ich in einer der dortigen Ausstellungen nachfolgende Bilder mit Darstellungen aus der Mythologie und Griechenzeit sah: „Amor und Psyche“; – „Der schlafende Amor“; – „Sappho“; – „Der Spruch der Psyche“. Vielleicht ist der Restaurator der Zołkiewer Bilder dieser Lemberger Maler Schweikart, den das Hormayr’sche Archiv nur unrichtig Schweighardt schreibt.