BLKÖ:Stehlik, Kaspar Ladislaus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 38 (1879), ab Seite: 2. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stehlik, Kaspar Ladislaus|38|2|}}

5. Kaspar Ladislaus (geb. 1571), einer der Söhne, studirte zu Ingolstadt, wo er die Magisterwürde aus den freien Künsten erlangte, sich der Erziehung adeliger Zöglinge widmete und viele Reisen machte. Er war ein ausgezeichneter Mathematiker, ein Freund des Astronomen Tycho de Brahe und schrieb in den Jahren 1598–1612 eine Reihe Kalender und Witterungsbüchlein. Er starb als Rathsherr zu Pilsen. –