BLKÖ:Stentzsch, Franz Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Stentzsch, Johann
Nächster>>>
Stenzl, C. F.
Band: 38 (1879), ab Seite: 204. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stentzsch, Franz Anton|38|204|}}

Die letzten Stentzsch, die in öffentlichen Diensten erscheinen, sind:

Franz Anton Freiherr von Stentzsch (geb. zu Prag um 1777), gest. als Oberstlieutenant in Pension zu St. Pölten am 14. April 1843, und ein Karl Freiherr von Stentzsch, der zu meiner Zeit (1843) Unterlieutenant im 4. Chevauxleger-Regiment, damals Alfred Fürst Windischgrätz, im Jahre 1863 Oberstlieutenant bei Großfürst Nikolaus-Huszaren Nr. 2 war, sich aber nicht mehr in Activität befindet.